• 2019

    Auris von Vincent Kliesch nach einer Idee von Sebastian Fitzek – Eine Nicht-Rezension

    Auris dreht sich um den forensischen Phonetiker Matthias Hegel und um Jula Ansorge. Sie ist True-Crime-Bloggerin und ihr Schicksal kreuzt sehr schnell den Weg des Audio-Profilers.   Ich habe mehr oder weniger beide Versionen gleichzeitig gelesen/gehört, weil ich mich zunächst nicht so richtig entscheiden konnte. Inhaltlich kommen wir am Ende zum gleichen Ergebnis, die Geschichte wurde aber für die verschiedenen Medienarten verschieden umgesetzt damit sowohl Leser als auch Hörer auf ihre Kosten kommen.  Das Buch Auris ist als Taschenbuch im Droemer Knaur Verlag erschienen. Das Hörspiel Auris ist eine Audible original Produktion und steht dort als Download bereit.  Die Idee an sich ist meiner Meinung nach typisch Fitzek, das kann…

  • Passagier 23 - Sebastian Fitzek
    2018

    Wir müssen reden! Passagier 23 – Der Film

    Wir müssen reden. Gestern Abend lief im bunten Deutschen Fernsehen der Film „Passagier 23 – Verschwunden auf hoher See“. Ein Film nach einem Thriller vom bekannten Deutschen Thrillerautor Sebastian Fitzek.  Da Fitzek Verfilmungen dieses Jahr unglaublich in Mode sind und ich seine Bücher in der Regel inhaliere, habe ich dann auch gestern Abend mal wieder eingeschaltet. Im Gegensatz zu „Amokspiel“ vor ein paar Wochen und „Das Joshua Profil“ im Frühjahr fand ich die Verfilmung von Passagier 23 noch recht gelungen.  Und nun das Aber  So nun kommen wir zum „Aber“ das mir schon die ganze Zeit auf der Zunge liegt. Zugegeben es ist schon ein paar Tage (Wochen, Monate) her,…

  • AchtNacht von Sebastian Fitzek
    2017

    (Rezension) AchtNacht von Sebastian Fitzek

     Inhalt: AchtNacht von Sebastian Fitzek Es ist der 8. 8., acht Uhr acht. Sie haben 80 Millionen Feinde. Werden Sie die AchtNacht überleben? Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie. Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen. In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen. Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei. Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten – und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt. Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst. Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief. Und Ihr Name wurde gezogen! (Quelle: Droemer Knaur)  Acht Nacht…