• 2017

    (Blogtour+Gewinnspiel) Ein unmöglicher Mord

    Hier und heute gibt es Teil 5 der Blogtour “Ein unmöglicher Mord” von Rob Reef. Nachdem es schon 4 spannende Themen gab, geht es bei mir nun um die gute britische Tea Time.  Ein unmöglicher Mord by vielleserin Wenn ich Krimis lesen und vor allem Britcrime aus dem Dryas Verlag komme ich nicht drum rum nach einer guten Tasse Tee mit Milch zu lechzen. Einmal probiert konnte ich verstehen warum Tee in vielen Büchern und Serien als Allheilmittel gepriesen wird. Es hat etwas von einem kleinen Stück zuhause, egal wo man gerade ist. Für viele Menschen ist Tee aber nun mal nicht gleich Tee. Zubereitung und Genug können da schon…

  • 2016

    (Rezension) Das Geheimnis von Benwick Castle (Stableford 2) von Rob Reef

    Das Geheimnis von Benwick Castle von Rob Reef   EIN STABLEFORD-KRIMI AUS SCHOTTLAND Schottland 1937: Sir Alasdair Benwick, Hausherr einer im Rannoch Moor gelegenen Burg, ist verschwunden. Er wollte seine Anwälte in Glasgow aufsuchen, doch auf dem Weg dorthin verliert sich seine Spur. Da die Polizei keinen Anhaltspunkt für ein Verbrechen findet und folglich keine Ermittlungen aufnimmt, bittet Sir Alasdairs Bruder Adrian den Detektiv John Stableford um Hilfe. Dieser sagt zu und macht sich gemeinsam mit seiner Frau Harriet, Dr. Holmes und dessen neuester Eroberung Lady Penelope auf den Weg in die schottischen Highlands.   Das Geheimnis von Fenwick Castle von Rob Reef (Stableford Reihe Teil 2)      …

  • Stabelford
    2016,  Rezensionen

    (Rezension) Stableford von Rob Reef

    Stableford von Rob Reef  England 1936. Acht Golfer folgen der Einladung des Bankhauses Milford & Barnes zu einem Golf-Wochenende in Cornwall. Obwohl von ihrem Gastgeber jede Spur fehlt, beschließen sie, das Turnier auszutragen. Doch es endet vorzeitig – mit einem Mord. Durch ein Unwetter von der Außenwelt abgeschnitten, beginnen sie, den Mörder auf eigene Faust zu suchen. Der Literaturprofessor Stableford, ein eifriger Leser von Kriminalromanen, übernimmt die Rolle des Detektivs nur allzu gern. Doch es gibt ein Problem: Er hat sich Hals über Kopf in die Hauptverdächtige verliebt. Für ihn steht fest, dass sie es nicht gewesen sein kann, aber sollte er sich wirklich auf sein Gefühl verlassen? Da geschieht…