• Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands
    2018,  Rezensionen

    (Rezension) Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands von Salvatore Basil

    Inhalt: Inhalt: Nur wer sich verliert, kann sich auch finden … Seit seine Mutter ihn als Kind verlassen hat, lebt der dreißigjährige Michele von der Außenwelt abgeschottet im Bahnhofshäuschen eines verschlafenen, idyllischen Dorfs in Italien. Seine einzige Gesellschaft sind die liegengebliebenen Gegenstände, die er im täglich ein- und ausfahrenden Zug einsammelt und in seinem Zuhause um sich schart. Doch dann begegnet ihm Elena, die sein Leben wie ein Wirbelwind auf den Kopf stellt und ihn aus seiner Einsamkeit reißt. Als er kurz darauf sein altes Tagebuch wiederfindet, das seine Mutter damals mitnahm, als sie aus seinem Leben verschwand, gibt dies den Anstoß für eine wundersame Reise quer durch Italien, die Micheles ganzes…

  • Der Buchhalter von Auschwitz - Die Schuld des Oskar Gröning
    2018,  Rezensionen

    (Rezension) Der Buchhalter von Auschwitz – Die Schuld des Oskar Gröning von Reiner Engelmann

    Inhalt: “Der Buchhalter von Auschwitz – Die Schuld des Oskar Gröning” von Reiner Engelmann beschreibt das Leben des jungen Oskar Gröning, der mit 21 Jahren als überzeugter SS-Mann nach Auschwitz abkommandiert wurde.  Basierend auf Interviews, Zeugenaussagen und anderen Dokument basieren die Erlebnisberichte des Herrn Grönig.     Der Buchhalter von Auschwitz – Die Schuld des Oskar Gröning von Reiner Engelmann  16,- € | Hardcover | 218 Seiten ISBN: 978-3-570-16518-8 | cbj Verlag  Meine Meinung: Ich möchte darauf hinweisen, dass ich hier nicht die Geschehnisse in und um Auschwitz beurteilen möchte, sondern lediglich das Buch selbst. (Im Grunde also der Text und die Recherche Arbeit des Reiner Engelmann.) beurteilen möchte.   Der Buchhalter…

  • Anna Sacher und ihr Hotel
    2017

    (Rezension) Anna Sacher und ihr Hotel von Monika Czernin gelesen von Michael König

     Klappentext: “Das Sacher- das bin ich!” (Anna Sacher) Berühmte Gäste und große Geschichte – vom Wien der Gründerzeit über das Fin de Siecle und den Ersten Weltkrieg bis in die 1930er Jahre. Anna Sacher, selbstbewusste und legendäre Patronin des Hotel Sacher, leitete mehr als vier Jahrzehnte eines der führenden Hotels Europas. Ihre außergewöhnlichen Gäste und ihr unübertroffenes Gespür für die Wiener Gesellschaft haben sie weltberühmt gemacht. Sie inszenierte den Ort, an dem Geschichte geschrieben wurde. In ihrem Hotel an der Wiener Ringstrasse trafen sich Menschen aus Hof und Hochadel, aus dem Geldadel und der aufstrebenden Industrie, Künstler, Schriftsteller und Ihre Musen. Das Hotel wird zur Bühne ihrer Begegnungen: Kaiserin Elisabeth,…