(Hörspiel) Die Wahrheit von Melanie Raabe

(Hörspiel) Die Wahrheit von Melanie Raabe

Inhalt:

Das Hörspiel zum Thriller-Bestseller

Vor sieben Jahren ist der reiche Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah ihren Sohn alleine groß. Doch dann erhält Sarah die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Seine Rückkehr löst ein gewaltiges Medieninteresse aus. Sarah hat zwiespältige Gefühle: Was wird werden? Gibt es noch eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder – und er droht Sarah. Wenn sie ihn jetzt bloßstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes Leben …  (Quelle: der Hörverlag)

(mehr …)

(Hörbuch) The Girl before – JP Delaney

(Hörbuch) The Girl before – JP Delaney

Inhalt: 

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit erhält, in ein hochmodernes Haus in London zu ziehen. Trotz der strengen Regeln – keine eigenen Möbel, ein Computer überwacht, was sie anzieht und was sie isst – ist sie fasziniert. Genauso wie von Edward, dem Besitzer und Architekten des Hauses. Doch bald erkennt Jane, dass sie ihrer verstorbenen Vormieterin Emma erschreckend ähnlich sieht. Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr. (Quelle: der Hörverlag) 

The Girl before

 

The girl before – JP Delaney
Sie war wie du. Jetzt ist sie tot.   

Gelesen von Petra Schmidt-Schaller, Anneke Kim Sarnau und Bibiana Beglau.

14,99 € / 1 Mp3 CD / 508 Minuten 

ISBN: 978-3-8445-2543-4 / der Hörverlag

 Meine Meinung: 

Vorsicht, diese Rezension kann Spoiler enthalten!

Zunächst konnte ich nicht wirklich verstehen in welche Richtung dieses Hörbuch gehen sollte und es fiel mir sehr schwer in die Geschichte rein zu kommen. 

The girl before wird in aus zwei unterschiedlichen Erzählperspektiven wiedergegeben. Einmal ist es die Perspektive der Emma, die ‘Damals’ Perspektive. Sie ist eine junge Ehefrau die in ihrer eigenen Wohnung überfallen und belästigt wurde. Nach diesem Erlebnis suchen ihr Mann und sie nach einem neuen sicheren zu Hause und landen so, gerade wegen der herausragenden Sicherheitsvorkehrungen, in Folgate Street 1. Dieses Haus ist ein architektonisches Meisterwerk mit allen erdenklichen technischen Raffinessen die man für Geld bekommen kann. Ein intelligentes Haus das einem das Leben erleichtern soll. Es gibt allerdings einen ganzen Regelkatalog an sie dich die Mieter halten werden müssen um den Mietvertrag nicht zu brechen. Dazu gehören zum Beispiel Regeln die einem verbieten Klamotten rumliegen zu lassen, keine Stapel ungelesener Magazine auf dem Couchtisch und erst recht keine Tiere. Nach einem Bewerbungsverfahren erhalten die beiden kurzfristig die Zusage sofort in das Haus einziehen zu dürfen. 

Die zweite Perspektive ist das ‘Heute’ und erzählt die Geschehnisse rund um Jane. Sie ist eine alleinstehende junge Frau die nach einer Totgeburt schwer mit ihrem Schicksal zu kämpfen hat. Um ihren Erinnerungen zu entkommen kündigt sie ihren Job und zieht aus der Wohnung aus in der sie alles an ihr Baby erinnert. Auf der Suche nach einer neuen Bleibe zeigt ihr die Maklerin als letzte Alternative das Haus in der Folgate Street 1. Etwas überrumpelt von den vielen Regeln die man den Mietern auferlegt stimmt sie letzten Endes aber doch zu und auch sie bekommt nach dem Bewerbungsverfahren eine schnelle Zusage und zieht mit ihren wenigen Habseligkeiten dort ein. 

Das Hörbuch wechselt immer wieder zwischen diesen beiden Perspektiven. Der Hörer wird aber schnell feststellen, das sich die Geschehnisse auf beiden Ebenen wiederholen. Das liegt daran, das die einzige Konstante Gemeinsamkeit der beiden ihr Vermieter Monkfort ist. Dieser drängt sich sehr geschickt in die Leben der beiden Frauen und bevor man sich versieht, fragt man sich, wie die beiden in so eine Situation geraten konnten. 

Zunächst fiel mir zu dem Verhalten der beiden Frauen einfach nur ein Wort ein: Falsch. Auf mich wirkte alles falsch. Die Beweggründe des Vermieters, die kleinen Lügengeschichten in die Emma sich immer mehr verstrickte und auch Janes Verhalten. Tja und dann waren da die letzten Kapitel, der Showdown. Dieser hat mich für alles entschädigt und wirklich alles ins richtige Licht gerückt. Plötzlich ergab alles einen Sinn und irgendwie war ich plötzlich sogar ein klein wenig stolz auf Jane. Das ganze Buch über erscheint sie als sensible junge Frau die sich von ihrem Liebhaber-Vermieter kontrollieren lässt und am Ende merkt man, das sie all das nur gemacht hat um zu bekommen was sie wollte. Sie hat für sich am Ende die richtige Entscheidung getroffen was das Buch für mich am Ende zu einem wirklich tollen Highlight macht. 

“The girl before” ist ein wirklich tolles Hörbuch. Die Sprecherinnen und Autor haben ganze Arbeit geleistet. Leser / Hörer von Paula Hawkins und Gillian Flynn haben sicher Spaß an diesem Buch. 

(Hörbuch) Good as Gone – Amy Gentry

(Hörbuch) Good as Gone – Amy Gentry

Inhalt:

Ein Albtraum scheint für die Familie Whitaker endlich beendet: Annas und Toms Tochter Julie, die mit 13 Jahren entführt wurde, steht als 21-Jährige plötzlich vor ihrer Haustür. Endlich wieder vereint – die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass Julies Geschichte so nicht stimmen kann. Als Anna dann von einem ehemaligen Polizisten geheime Informationen über den Entführungsfall erhält, hegt sie einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über eine Julie, von der sie inständig hofft, dass sie keine Lügnerin ist. Nach einer Wahrheit, die das gesamte Familiengefüge bedrohlich ins Wanken bringt. (Quelle: der Hörverlag)

Good as gone Hörbuch

 

Good as gone von Amy Gentry  

12,99 € / Mp3 CD / 451 Minuten 

ISBN: 978-3-8445-2540-3 / der Hörverlag

 Meine Meinung: 

Good as gone beschreibt die Geschichte einer Familie deren kleines Mädchen vor Jahren entführt wurde. Alle versuchen auf ihre eigene Art dieses Trauma zu verarbeiten. Die Mutter Anna unterrichtet wieder , ihr Schwester Jane  kapselt sich von ihrer Mutter ab und besucht mittlerweile eine Uni, je weiter weg von zu Hause desto besser. Die Beziehungen untereinander sind sehr angespannt und jederzeit kurz vor dem zerbrechen. Nach vielen Jahren steht plötzlich die verloren geglaubte Tochter vor der Tür. Wo sie war und was mit ihr passiert ist, wirft einige Rätsel auf. 

Leider konnte mich diese Geschichte nicht ganz überzeugen. Die Handlung wird aus mindestens zwei Perspektiven erzählt die auch noch in verschiedenen Zeiten spielen. Die Autorin führt aus Julies Sicht sehr viele Nebenfiguren ein die die ganze Handlung komplizierter und verworrener machen. Das an sich wäre nicht so schlimm gewesen, wenn ich mit diesem Handlungsstrang nicht unbedingt viel anfangen konnte. Ich habe einfach kaum die roten Fäden zusammen bekommen und einen ordentlichen Zusammenhang mit der eigentlichen Handlung herstellen können. Der Handlungsstrang der Familie Whitaker hingegen hat mir total gut gefallen. Sie war spannend und hat mich bei der Stange gehalten. 

Nicht alle Protagonisten sind tief ausgearbeitet worden und einige Figuren werfen Fragen auf. Nicht immer sind alle Handlungen absolut nachvollziehbar 

Ich fand Good as gone durchaus spannend, gleichzeitig aber auch reichlich (gewollt) verwirrend. Es ist nicht einfach die vielen Personen und Erzählstränge in eine gerade Linie zu bringen. 

Das Hörbuch wurde von Anna und Tochter Nellie Thalbach eingelesen. Ich persönlich bin ein absoluter Fan der ganzen Thalbach Familie. Ihre markanten Stimmen machen fast jedes Hörbuch zu etwas ganz besonderem. 

Good as gone von Amy Gentry bekommt von mir eine Leseempfehlung. Ein gut durchdachter Entführungsthriller mit kleinen Schwächen. 

 

(Hörbuch) Evil Games von Angela Marsons gelesen von Andrea Sawatzki

(Hörbuch) Evil Games von Angela Marsons gelesen von Andrea Sawatzki

Evil Games


Evil Games von Angela Marsons   

Als Detective Kim Stone zu einem Leichenfund gerufen wird, ist für sie schnell klar: Hier handelt es sich um einen Racheakt, denn Allan Harris saß jahrelang wegen einer brutalen Vergewaltigung im Gefängnis. Tatsächlich bekennt sich das damalige Opfer Ruth bald zu der Tat, die es nicht ertragen konnte, Harris wieder auf freiem Fuß zu wissen. Doch Stone hat so ihre Zweifel an Ruths Geständnis und sucht deshalb deren Psychotherapeutin Dr.Alexandra Thorne auf. Und die scheint Ruth manipuliert zu haben, nur kann Stone es ihr nicht beweisen. Ein grausames psychologisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es nur einen Gewinner geben kann …

 

Angela Marsons: Evil Games (Kim Stone Teil 2)       

14,95 € / 533 Minuten / 1 mp3 CD  

ISBN: 978-3-8445-2190-0 / der Hörverlag  

Hier gleich mal eine Hörprobe: 

Meine Meinung: 

Ich mag Kim Stone. Sie ist anders, direkt, gemein, aber sie ist immer ehrlich! Silent Scream – Wie lange kannst du schweigen? (Band 1) hat mich vor einigen Monaten wirklich überzeugt und ich habe mich schon lange auf Band 2 gefreut.

Gerade das Ende des letzten Bandes hat meine Erwartungen an Evil Games hat meine Erwartungen sehr hoch gesetzt.  (mehr …)