Mydworth: Bei Ankunft Mord Folge 1 von Matthew Costello und Neil Richards

Folge 1 – Bei Ankunft Mord: 

England, 1929: Mydworth – ein kleiner verschlafener Ort im ländlichen Sussex. Hier  geschieht selten etwas Aufregendes … Aber das ändert sich, als der junge Adlige Sir Harry Mortimer zusammen mit seiner amerikanischen Frau Kat in seinen Heimatort zurückkehrt. Kaum sind die beiden in Mydworth angekommen, werden bei einer Party im Herrenhaus Mydworth Manor kostbare Juwelen gestohlen. Die beiden Täter kann man auf frischer Tat ertappen: einer wird erschossen, aber der andere kann fliehen. Lady Lavinia – die Hausherrin und Harrys Tante – will einen Skandal vermeiden und bittet ihren Neffen um Hilfe. Auch die örtliche Polizei ist mit dem Verbrechen überfordert, daher beginnen Kat und Harry auf eigene Faust zu ermitteln …  

Werbung – Rezensionsexemplar 

Mydworth Folge 1

                   
Mydworth: Bei Ankunft Mord Folge 1
(Ein Fall für Lord und Lady Mortimer) 
von Matthew Costello und Neil Richards

1,99 € / Hörbuch / 224 Minuten / Lübbe Audio 

Altersempfehlung: ab 16 Jahre / gelesen von: Demet Fey

 

 

Meine Meinung:

Nachdem mir eine andere Cosy-Crime Reihe des Autoren Duos Matthew Costello und Neil Richards gut gefallen hat, musste ich Mydworth einfach hören. 

Das Ermittlerpaar Lord und Lady Mortimer ist sehr sympathisch und gut ausgearbeitet. Mit viel Wortwitz leiten die beiden durch die Handlung. Die Geschichte ist unterhaltsam aber eher leichte Kost. Mydworth: Bei Ankunft Mord eignet sich gut als Happen für Zwischendurch. 

Die 1. Folge dieser Serie ist nicht schlecht, lässt aber noch ordentlich Luft nach oben. 

Der Schreibstil der Autoren gefällt mir nach wie vor gut, Mydworth lässt sich aber nicht mit Cherringham (der anderen Reihe der beiden) vergleichen.  Bevor die Geschichte allerdings richtig Fahrt aufnehmen kann, neigte sich diese Folge aber auch schon wieder dem Ende entgegen. Ein wirklich kurzes Vergnügen mit nur knapp 2 Stunden Länge. 

Ich glaube es könnte der Anfang einer gut durchdachten Krimi-Reihe sein, mit der man sich als Leser (oder Hörer) die Abende mit einer guten Tasse Tee auf dem Sofa vertreibt. Passend für verregnete Abende oder wann immer man einen Wohlbühl-Krimi braucht. Schauen wir mal, was die nächste Folge bringt. 

Rena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.