Wieso ich  mir dieses Jahr kein Leseziel gesetzt habe 

Als treue Buchblog Leser kennt ihr sie bestimmt, diese “X Bücher in 2017” Ziele… 

Reading Challenge

Reading Challenge Goodreads

Ich habe mich nun entschieden, mir dieses Jahr kein Ziel zu setzen. Lesen ist für mich mehr als ein Hobby, es ist für mich wie eine kleine Flucht in andere Welten. Lesen ist etwas wunderbares und vor allem verschafft mir Lesen Ruhe und Entspannung. Wieso also sollte ich mir selbst Stress machen indem ich permanent im Hinterkopf habe “Aber du musst noch 234.365 Bücher lesen dieses Jahr!” Daher habe ich mir vorgenommen mir dieses Jahr weder ein Zeil zu setzen noch bei irgendwelchen Chellenges mitzumachen. Versteht das nicht falsch, ich bin nicht grundsätzlich dagegen. Es gibt tolle Challenges da draußen die mit viel Liebe zum Details ausgearbeitet sind. Das ist nur für mich nicht das passende. Ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr ganz entspannt das zu lesen worauf ich Lust habe. So viel ich möchte und wann ich möchte.  

Wie haltet ihr das? Setzt ihr euch Ziele und mögt ihr gerne Challenges?