(Rezension) Still Alive – Sie weiß, wo sie dich findet von Claire Douglas

(Rezension) Still Alive – Sie weiß, wo sie dich findet von Claire Douglas

Meine Meinung

Still Alive von Claire Douglas lässt mich leider sehr frustriert zurück. Der erste Teil war gut, es baute sich so etwas wie psychologische Spannung auf. Die Charaktere werden eingeführt, ich konnte aber irgendwie trotzdem keine echte Sympathie für die beiden Protagonisten aufbringen. Dabei ist „Libbs“ (Libby) doch förmlich die Figur die danach schreit zum Sympathieträger ernannt zu werden.

(mehr …)

(Rezension) Still Alive – Sie weiß, wo sie dich findet von Claire Douglas

(Rezension) Hörbuch Die Lüge von Mattias Edvardsson

Meine Meinung

Es geht in Die Lüge um die 19jähirge Stella die unerwartet verhaftet und des Mordes an ihrem Liebhaber beschuldigt wird. Sie landet in Untersuchungshaft und ihre Eltern bleiben geschockt und verunsichert zurück. Ihr Vater ist der örtliche Pfarrer und ihre Mutter ist Rechtsanwältin. Mit Hilfe eines alten Anwaltskollegen versuchen beide ihre Tochter aus dem Gefängnis zu bekommen und herauszufinden was nun eigentlich wirklich passiert ist.

(mehr …)

(Rezension) Still Alive – Sie weiß, wo sie dich findet von Claire Douglas

(Rezension) Libellenschwestern von Lisa Wingate

Meine Meinung

Libellenschwestern von Lisa Wingate ist eine fiktive Geschichte mit wahrem Hintergrund. Die Personen und die Handlungen hätte es so oder so ähnlich tatsächlich geben können, denn Libellenschwestern beruht auf den Machenschaften der Tennessee Children’s Home Society, welche es lange Zeit wirklich gegeben hat. Viele Hundert Kinder wurden zwischen 1920 und 1950 ihren eigenen Familien entrissen um sie dann gewinnbringend als angebliche Waisenkinder an andere Familien zu vermitteln. Die meisten der Kinder die in Mrs. Tanns „Obhut“ gelandet sind waren keineswegs Waisenkinder, viele wurden einfach entführt.

(mehr …)