Am 31.10 werde ich schon ganze 9 Jahre lang Kunde beim Hörbuch Portal Audible sein und in 9 Jahren hat sich hier so einiges angesammelt.

Heute stelle ich euch meine Highlights vor und außerdem die Hörbücher die ich ohne Audible wahrscheinlich niemals gehört hätte. Mit dabei mein aller erstes Hörbuch an das ich mich besonders gut erinnern kann und auch
der Player den ich hatte um die Audible Hörbücher überhaupt hören zu könne. Außerdem die Frage, warum eigentlich ausgerechnet Audible?

Die anstaltBeginnen wir doch einmal mit eben dieser Frage. Ich weiß noch genau, das ich am 31.10.2007 auf der Suche nach einem Hörbuch war, welches genau weiß ich gar nicht mehr. Ich wollte es legal und ich wollte es sofort! Viele Alternativen hatte ich damals nicht und so bin ich auf Audible gestoßen. Das Hörbuch das ich eigentlich wollte hatten sie zu diesem Zeitpunkt auch nicht, aber ich habe ein anderes gefunden und sofort herunter geladen. Es war “Die Anstalt” von John Katzenbach gesprochen vom großartigen Simon Jäger und von Thomas Danneberg. Dieses Hörbuch musste ich noch auf dem Notebook hören weil ich kein Endgerät besaß das die Hauseigene Audible Dateiendung abspielen konnte.
TrekStore i.Beat cebraxMein erster audiblefähiger Player wurde der TrekStor i.Beat cebrax in der Sternwanderer Edition in schwarz mit 1 GB Speicherplatz. (Ja, ihr lest richtig. Ein ganzes Gigabyte.) Aus heutiger Sicht ist dieser Player wohl als rudimentär zu bezeichnen, hat mir aber lange treue Dienste geleistet.

Was ich damit so alles gehört habe? Hier meine ganz persönlichen Highlights aus 9 Jahr
en Audible. Natürlich gab es viele tolle Hörbücher, aber die folgenden haben es über die Jahre hinweg immer wieder auf meinen Player geschafft.

  1. Die Anstalt von John Katzenbach gelesen von Simon Jäger und Thomas Danneberg, mein erstes, mein Klassiker.
  2. Ohne ein Wort von Linwood Barclay gelesen von Frank Arnold, keine Stimme würde besser hierzu passen.
  3. Er ist wieder da von Timur Vermes gelesen von Christoph Maria Herbst, Was soll ich sagen? ER ist wieder da.
  4. SIE von Stephen King gelesen von David Nathan, Vom Meister höchst persönlich
  5. Im Koma von Joy Fielding gelesen von Hansi Jochmann, Gefangen im eigenen Körper

 

Bald gibt es den zweiten Teil dieses Artikels. Darin stelle ich euch meine ganz persönlichen Flops vor und außerdem die Hörbücher auf die ich mich am meisten aus der Vorschau freue. Ich würde mich freuen, wenn ihr wieder rein schaut.

Nun würde ich mich freuen, wenn ihr mit mir diskutiert. Welches sind eure Hörbuch Highlights der letzen Jahre?