• 2018,  Rezensionen

    (Rezension) Missing – Niemand sagt die ganze Wahrheit von Claire Douglas

    Ich habe ein wenig Zeit gebraucht bis „Missing“ für mich in Fahrt kam. Der Anfang war eher zäh und zog sich Seitenweise dahin. Bis der Knoten geplatzt und die Autorin endlich auf den Punkt kommt und man als Leser beginnt zu verstehen wohin sie will. Der Klappentext klang sehr spannend. Eines Tages verschwindet die junge Sophie spurlos. Sie ist und bleibt einfach verschwunden. Lediglich einer ihre Schuhe wird gefunden.Um all das herum geht das Leben weiter und ihre Freunde werden erwachsen.

  • 2018,  Rezensionen

    (Rezension) Das Insel Haus von Leonora Christina Skov

    Meine Meinung:  Ich fürchte ich habe es schon mal erwähnt, aber “Das Inselhaus” von Leonora Christina Skov konnte mich leider nicht mitreißen. Erwartet hatte ich einen spannenden Kriminalroman mit der ein oder anderen passenden Wendung der Geschichte.  Das Inselhaus hat mich durch seinen Klappentext gelockt. Dieser klingt geheimnisvoll und mysteriös. Die Geschichte selbst ist dagegen eher platt und vorhersehbar. Schlimmer noch, ohne es zu diesem Zeitpunkt schon zu wissen, hat das Buch schon am Anfang das Ende ausgeplaudert. (Und zwar nicht als Werkzeug um die Geschichte zu erzählen…) Das Rad hat die Autorin mit diesem Kriminalroman ganz sicher nicht neu erfunden. Die Grundidee wird sicherlich einigen bekannt vorkommen, weil sie schon…

  • Doctor Who - Die Zeitdiebe
    2018

    Still ist es geworden – Eine kleine Übersicht

    Eine Übersicht Über den Sommer ist es hier wieder sehr ruhig geworden. Ich glaube das bringt die Jahreszeit fast mit sich, die Abende sind lange und man ist viel unterwegs. Auch ich war mit meinem Mann im Urlaub und habe viel Zeit mit Lernen verbracht. Natürlich habe ich auch gelesen und Hörbücher gehört. Ohne ist für mich ja so gut wie undenkbar. An dieser Stelle mal eine kleine Übersicht der letzten Wochen. 

  • Erinnerungen Baby Rena im Jahr 1987
    2018,  Off Topic - Rena privat

    Von Erinnerungen und einem Trampeltrecker

    Erinnerungen Erinnerungen sind meistens eine tolle Sache. So manche schöne Erinnerung schafft es einem den Tag zu versüßen. Aber habt ihr euch schon mal gefragt,  an was ihr euch aus der Kindheit wirklich noch erinnern könnt? Was ist die erste Erinnerung die ihr habt? Wer jetzt direkt sagt, „Na klar, da war doch die Sache mit dem Dreirad und der Oma.“ Der kann sich entweder wirklich daran erinnern oder er glaubt sich daran zu erinnern.  Ich bin Jahrgang 1986 und aus meiner Kindheit gibt es Unmengen Fotos in vielen Größen und Farbrichtungen. Als ich ungefähr 5 Jahre alt war hat mein Vater dann eine Videokamera bekommen und wie das dann…

  • Banner für Blogtour Spreewaldrache
    2018,  Blogtour

    (Blogtour) Spreewaldrache Gewinner!

    Es wurde ausgelost und folgenden Gewinnern darf ich gratulieren:  Erster Preis: Spreewaldtrio – Chiligurken, Leinöl, Spreewaldrache geht an: Daniela Latzel Zweiter Preis: Spreewaldduo – Salz-Dil-Gurken und Spreewaldrachegeht an: Daniela Schiebeck Dritter Preis: Spreewaldsolo: Spreewaldrache geht an: Karin Felme Herzlichen Glückwunsch an euch Drei und viel Freude beim Lesen.  Bitte schickt Eure Adresse schnell an Marie.Lanfermann(at)live.de damit die Gewinne so bald wie Möglich verschickt werden können. 

  • Banner für Blogtour Spreewaldrache
    2018

    (Blogtour) Spreewaldrache – Depressionen

    Hallo und herzlich willkommen zum 7. Teil der Blogtour “Spreewaldrache”. Nachdem wir Gestern schon das Thema Familienfehden hatten, wird es heute bei mir um Depressionen gehen.  Depressionen gibt es überall, auch wenn es heute noch gerne tot geschwiegen wird. Das kann viele Gründe haben. Die Familie möchte nicht darüber reden oder man selbst möchte sich nicht als krank abstempeln lassen. Aber ich wenn man eine Depression oft nicht sehen kann, es ist eine Krankheit wieder andere auch und sie kann nicht einfach weggeredet werden.  Depressionen in Spreewaldrache  Ich glaube viele Menschen würden erst einmal so reagieren wie ich es bei Kommissar Thang in Spreewaldrache gelesen habe. Er sieht, das es seiner…

  • Banner für Blogtour Spreewaldrache
    2018

    (Blogtour) Spreewaldrache – Familienfehden

    Hallo und herzlich willkommen zur Blogtour “Spreewaldrache”. Bei mir wird sich heute alles um die große Familienfehden in diesem Krimi drehen. Denn davon gibt es in Spreewaldrache mehr als genug.  Das Wort Fehde stammt von dem mittelhochdeutschen “vehede” und dem althochdeutschen “fehida” ab. Es bedeutet Feindschaft und / oder Streit. Noch heute mit biblischen Wendungen in Verbindung gebracht, bezeichnet es heute im Grunde persönliche Streitereien.  In diesem Falle, wenn wir uns Spreewaldrache einmal genauer anschauen, geht es um eine alte Familiefehde zwischen den Kahnführer-Familien Schenker und Klingebiel Diese beiden Familien konntet ihr am Montag schon bei Juliane näher kennen lernen. Besagte Fehde nimmt die ganze Geschichte über eine große Rolle ein.…

  • Buch Die Klippen von Tregaron von Constanze Wilken
    2018,  Rezensionen

    (Rezension) Die Klippen von Tregaron von Constanze Wilke

    Inhalt: Inhalt: „Die Klippen von Tregaron“ beginnt, als die junge Glasbläserin Caron einen Brief erhält, in dem ein Anwalt sie über ein Erbschaft in Wales informiert. Sie soll ein Cottage und ein Gemälde erben und macht sich auf den Weg in ihre alte Heimat Wales. Sie sieht der Frau auf dem Gemälde zum verwechseln ähnlich, aber niemand weiß so recht um wen es sich handelt. In Wales macht sie sich auf den Weg dem unvorhergesehen Erbe und auch ihrer eigenen Vergangenheit auf den Grund zu gehen.    Die Klippen von Tregaron  von Constanze Willen 10,- € | Taschenbuch | 441 Seiten ISBN: 978-3-442-48477-5  | Goldmann Verlag  Meine Meinung:  Wie man es von…

  • 2018

    Eins nach dem andern

    Gestern fragte mich eine “Mitstudentin” wie es denn läuft mit meinem Fernstudium. Eigentlich, finde ich, läuft es gut. Durch ihre Frage allerdings ist mir mal wieder aufgefallen, das ich viel zu viele Projekte (in diesem Fall Studienhefte) begonnen habe.  Ich habe in letzter Zeit schon fleißig gelernt, aber irgendwie immer nur das worauf ich gerade Lust hatte. Die Einsendeaufgaben habe ich auch entsprechend lange vor mir hergeschoben. Leider bezieht sich das nicht bloß auf mein Fernstudium. Ganz allgemein begeistere ich mich für viele Dinge, finde aber kaum genügend Zeit mich mit all dem zu beschäftigen.  Das Chaos mit dem Fernstudium ist da vergleichsweise einfach zu beheben, immerhin steckt das ja…

  • Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands
    2018,  Rezensionen

    (Rezension) Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands von Salvatore Basil

    Inhalt: Inhalt: Nur wer sich verliert, kann sich auch finden … Seit seine Mutter ihn als Kind verlassen hat, lebt der dreißigjährige Michele von der Außenwelt abgeschottet im Bahnhofshäuschen eines verschlafenen, idyllischen Dorfs in Italien. Seine einzige Gesellschaft sind die liegengebliebenen Gegenstände, die er im täglich ein- und ausfahrenden Zug einsammelt und in seinem Zuhause um sich schart. Doch dann begegnet ihm Elena, die sein Leben wie ein Wirbelwind auf den Kopf stellt und ihn aus seiner Einsamkeit reißt. Als er kurz darauf sein altes Tagebuch wiederfindet, das seine Mutter damals mitnahm, als sie aus seinem Leben verschwand, gibt dies den Anstoß für eine wundersame Reise quer durch Italien, die Micheles ganzes…