Wie suche ich meine Bücher aus?

Heute möchte ich mal der Frage auf den Grund gehen, wie ich meine Bücher aussuche. 

Bücher

  1. Eine Variante kennen und nutzen wir mit Sicherheit alle: Wir lesen ein Buch eines bestimmten Autors/Autorin und es gefällt uns. Also suchen wir als nächstes nach weiteren Büchern dieses Autors uns hoffen, das das nächste mindestens genau so gut ist, wenn nicht sogar noch besser. 
  2. Alle Bücher einer Autorin/Autors zu lesen bringt uns gleich zum nächsten Punkt: Bücher aus einem bestimmten Verlag lesen. Ich habe keinen direkten Lieblingsverlag, habe aber irgendwann festgestellt, das ich ganz klar eine Tendenz zu den immer gleichen Verlagen habe. Warum das so ist? Ganz einfach: Ich verbinde bestimmte Verlage ganz einfach mit einem bestimmten Genre, Autoren oder Richtungen. Das heißt, wenn ich eine tragische Familiengeschichte mit viel Herzschmerz suche, weiß ich in welchem Verlag ich ganz sicher fündig werde. 
  3. Außerdem und nicht zu vergessen gibt es ja auch noch uns Blogger. Wir lassen uns natürlich auch gegenseitig gerne inspirieren und nicht selten landet das ein oder andere Buch das einer meiner lieben Bloggerkollegen gerade vorgestellt hat auch auf meiner Leseliste. 
  4. Wo wir gerade bei Listen sind… Jeder Verlag oder Buchhandel bietet auf seiner Homepage meist auch die Kategorie „Neuerscheinungen“ an, dort findet man wie der Name schon sagt eine Liste aller neu erschienen Titel und kann nach Lust und Laune seine Wunschliste füllen. 
  5. Eher selten wird mir direkt ein Buch vorgeschlagen, ich lese einfach zu viel, als das sich das noch jemand traut. Heißt im Umkehrschuss aber auch, dass ich kaum noch Bücher geschenkt bekomme, es sei denn ich darf die Titel vorher aussuchen.  

Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten den nächsten Lesestoff zu finden, meine Listen sind meistens aber auch so schon so voll, dass ich kaum noch weiß wo ich anfangen soll. Dieses Jahr habe ich mir übrigens kein Leseziel gesetzt. Wieso das könnt ihr in meinem Beitrag dazu nachlesen. Im März erschienen allerdings sehr viele Fortsetzungen die ich auf keinen Fall verpassen will. 

Veröffentlicht in 2016

18 thoughts on “Wie suche ich meine Bücher aus?

  1. Eine oft genutzte Quelle für meine Neukäufe sind die Serien, die ich angefangen habe und natürlich um den neuesten Band aufstocken “muss”. Wenn ich da dran bleiben will, habe ich schon recht wenig Spielraum für andere Bücher. Ich liebe nämlich Serien total und versuche auch, bei möglichst vielen auf dem Laufenden zu bleiben.
    Ansonsten nutze ich die gleichen Kriterien wie Du.

    LG Gabi

  2. Das mit dem Verlag kenne ich. Irgendwie hat man seine bevorzugten Verlage und liest aus denen ein Buch ;-).

    Ein sehr schöner Beitrag.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

  3. Hallo Gabi,
    das mit den Serien kenne ich auch, aber nicht ganz so extrem wie bei dir. Mir fallen da eigentlich nur Peter Grant, Cormoran Strike und Agatha Raisin ein die ich unbedingt und auf jeden Fall jederzeit allem vorziehen würde.

    Vielen lieben Dank für deinen Besuch.

    Rena

  4. Hallo Rena 🙂
    Ein schöner Beitrag. Das mit den Verlagen kenne ich auch zu gut. Ich stöbere generell gern auf deren Internetseiten und lasse mich da von einem Link zum nächsten leiten. Da wächst die Wunschliste dann mal ganz schnell ins Unermessliche.
    Bücher bekomme ich auch schon lange nicht mehr geschenkt, das wäre auch einfach Unsinn, da niemand mehr einen Überblick darüber hat, was ich schon habe und was nicht. Daher laufen Geschenke nur noch über von mir rausgegebene Wunschlisten 😀
    Ansonsten sind Buchgruppen und andere Blogs tatsächlich mittlerweile meine größte Quelle an neuen Tipps 🙂

    Wünsche dir noch einen schönen Abend.
    LG Jacky

  5. Hallo Rena,

    ich lasse mich auch durch eine Mischung aus Blogs, Instagram, Verlagsvorschauen und Lieblingsautoren zu meinen Büchern inspirieren.

    Keine Bücher mehr geschenkt zu bekommen kenne ich auch. Ich bekomme selten noch Bücher geschenkt, kann es aber auch verstehen. Vor meinem Geburtstag und Weihnachten schicke ich meiner Familie aber immer eine Auswahl an Wunschlisten-Büchern. So können sie mir ein Buch schenken und ich weiß trotzdem nicht welches.

    Liebe Grüße,
    Julia

  6. Hallo Rena,
    das mit dem Buch nicht geschenkt bekommen kenne ich auch – ich lese so viel und gerne mal auch Bücher außerhalb des Mainstreams, da sind mir Gutscheine lieber 😉
    Bei den Verlagen gehe ich immer gerne stöbern und entdecke immer mal wieder einen den ich nicht kannte und das es dort doch auch besondere Bücher gibt.
    Ja und Rezensionen zu ‘älteren’ Büchern treiben mich auch oft an ein Buch zu kaufen.
    Plus der Besuch in der Bücherei – ganz übel 😉
    Es sind definitiv zu viele Möglichkeiten um an Bücher zu kommen, aber das ist letztendlich nicht tragisch, dafür lese ich viel zu gerne.
    Wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag
    Liebe Grüße
    Kasin
    #Litnetzwerk

  7. Hallo Rena,
    ich glaub die meisten meiner Bücher sind den vielen Blogs geschuldet. 🙂
    Dann eben auch den Lieblingsverlagen und bekannten Autoren.
    Ach und Amazon auch, wo ich nur zu gerne die Rezensionen anderer lese.
    Ich wünsch Dir einen schönen Sonntagabend!
    Liebe Grüße
    Ela

  8. Hallo Ela,
    schön das du den Weg zu Analog 2.0 gefunden hast. Bei Amazon verlasse ich mich eigentlich eher selten auf die Rezensionen weil da einfach auch zu viele dazwischen sind die lauten “Tolles Buch, ich hab es verschenkt, aber es ist bestimmt gut.”
    Dafür google ich gezielt nach bestimmten Büchern und lese dann die Rezensionen auf Buchblogs. So habe ich schon viele neue Blogs und Bücher entdeckt.

    Viele liebe Grüße,
    Rena

  9. Hallo Kasin,

    da sagst du was, die Bücherei habe ich ja komplett vergessen in meinem Beitrag. Das ist ja quasi wie Bücher shoppen ohne etwas bezahlen zu müssen. Zumindest für die, die nicht nur Neue Bücher lesen mögen. Mal sehen, vielleicht nehme ich das noch auf. 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Rena

  10. @rena
    ich lese auf Amazon am liebsten die negativen oder auch durchschnittlichen Rezensionen zu einem Buch das mich interessiert.
    Denn wenn zb. der Schreibstil holprig war, möchte ich vorgewarnt sein.
    Ich hab aber dort mittlerweile auch ganz gut rausvon welchem Rezensenten ich dort die Rezi lese.
    Und klar, Blogs bleiben meine erste Wahl 🙂

  11. Hey 🙂

    Ich glaube, das einzige, was bei mir nicht nach einem gewissen Schema läuft, ist, wie meine Bücher mich finden … Dafür treibe ich mich einfach auf zu vielen verschiedenen Webseiten herum, habe zu viele unterschiedliche Quellen. Und habe im Verhältnis wohl zu wenig Lieblingsautoren, als dass ich wirklich alles von ihnen lesen möchte. Und auch bei den Verlagen hab ich keinerlei Präferenzen, im Grunde ist mir das ziemlich gleich :D.

    Liebe Grüße
    Ascari

  12. Hallo Ascari,

    es ist bei mir auch nicht so, das ich gezielt nur bestimmte Verlage lese, es hat sich einfach nur eine Mehrheit heraus kristallisiert.

    Viele herzliche Grüße,
    Rena

  13. Hallo Rena!

    Ich finde meine Bücher ja meistens eher zufällig beim stöbern in der Buchhandlung oder in der Bücherei. Und natürlich auf anderen Blogs. Wobei der Autor schon ein großer Faktor ist, aber oft zieht mich auch der Titel oder das Cover an. Empfehlungen aus dem Freundeskreis bekomme ich auch kaum, mein Ex hat mal eine zeitlang versucht mir Bücher zu schenken. War jetzt nicht so erfolgreich (Ich weiß bis heute nicht, was ich eigentlich mit einem Lexikon über Literatur soll…)

    Liebe Grüße,
    Lena

    Liebe Grüße,
    Lena

  14. Hallo liebe Rena,

    ich halte es da gannz ähnlich. Bei mir kommt allerdings oftmals noch das rumstöbern während der Mittagspause in diversen Buchhandlungen mit dazu. Dort werde ich auch ab und an auf ein neues Buch aufmerksan das den oberen Kriterien nicht entspricht.

    Liebe Grüße
    Bella

  15. Hallo liebe Rena,

    das klingt doch interessant!

    Ich musste beim “Aussuchen” direkt ans Schmökern im Buchladen denken. Da gehe ich nach Cover, Klappentext und vor allem aber einer kleinen Leseprobe mittendrin. 🙂

    Liebe Grüße,
    Frauke

  16. Hallo Rena!

    Ein interessanter Beitrag. Bei mir würde diese Liste sogar ein bisschen anders aussehen. Ich glaube, die Idee greife ich mal auf und schaue, wie sich das bei mir äußert. 🙂 Natürlich verlinke ich deinen Beitrag dazu. ☺️ (Kann nur dauern, bis der Post erscheint.)

    Liebe Grüße
    Henrik

  17. Hallo Henrik,

    ich freue mich schon auf deinen Beitrag zu dieser Idee, egal wie lange es dauert, ich schaue bestimmt vorbei.

    Viele Grüße,
    Rena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.