(Rezension) Germany von Don Winslow gelesen von Martin Kessler

Privatermittler Frank Decker ist ein Meister seines Fachs: Er findet Menschen, die vermisst werden. Keiner hat seine Härte, seine Besessenheit und seine Unnachgiebigkeit. Hat er einen Fall angenommen, verfolgt er ihn erbarmungslos. Als die atemberaubend schöne Frau seines Freundes verschwindet, ihr Auto verlassen in den Ghettos von Miami, und die Polizei im Dunkeln tappt, setzt er sich auf die Fährte. Die Spur führt ihn aus dem sonnenverwöhnten Florida ins kalte Deutschland. Decker kennt Deutschland: Hier hat er die schönste Zeit seines Leben verbracht. Doch das soll sich bitter rächen. Nun lernt er das Deutschland der Rotlichtbezirke, des Mädchenhandels und der Drogen kennen.

 

 

Don Winslow: Germany    

19,95 € / 8h und 10 Min / 6 Audio CDs / ungekürzt

ISBN: 978-3-8398-1488-8 /Argon Verlag 

Meine Meinung: 

Nachdem mir Frank Decker in seinem ersten Fall um die verschwundenen Haily so gut gefallen hatte, musste nun auch der nächste Teil auf meine Ohren.

In diesem Fall geht es um die Frau eines alten Freundes von Decker. Diese verschwindet Spurlos und was sollte näher liegen, als das Decker als privater Ermittler sie finden soll. Schließlich ist es das was Frank tut, er findet Menschen. Der Plot bietet dieses Mal die Gelegenheit Frank Decker näher kennen zu lernen und vielleicht auch ihn etwas besser zu verstehen. Leider entwickeln sich genau die Charakterzüge die ich in Teil 1 noch so an diesem Charakter mochte ins negative. Obwohl sich Decker sehr öffnet und einiges von sich preisgibt, entwickelt er sich aber auch immer mehr zu einer Art Action Held. Seine Methoden die Frau seines Freundes aufzuspüren werden immer abgedrehter und ich möchte auch fast sagen brutaler und erinnern mich am Ende nur noch an einen Blockbuster mit Vin Diesel oder Nicolas Cage. Der Gedanke ist übrigens gar nicht so weit hergeholt, denn der ein oder andere wird den Sprecher Martin Kessler genau daher kenne, als Synchronstimme aus vielen Action Filme. Meiner Meinung nach hätte “Germany” mehr spannende Ermittlung, dafür aber weniger Action und Schlägerei vertragen können. 

Wie schon oben erwähnt wurde auch “Germany” wieder von Martin Kessler gelesen und egal was man von der Geschichte halten mag, seine ruhige und doch gleichzeitig markante Stimme passen wirklich gut zu diesem Hörbuch.

Das Gesamtpaket aus Plot, Stimme und Umsetzung bekommt von mir 4 Sterne. 

4

(Hörbuch) Missing New York von Don Winslow gelesen von Martin Kessler

978-3-8398-1357-7

Die ganze Stadt ist in Aufruhr: Die siebenjährige Hailey ist spurlos verschwunden. Vom Täter keine Spur. Einzig Frank Decker glaubt, dass das Mädchen noch lebt, irgendwo versteckt. Er ist der typische Top, wortkarg und unbestechlich. Doch was niemand ahnt: Er hat ein weiches Herz. So macht er sich mit unerbittlicher Konsequenz auf die Suche nach Hailey. Er kündigt schließlich sogar seinen Job, packt das Auto voll und folgt einem vagen Hinweis, der ihn nach New York führt. Denn hat er sich einmal in einen Fall verbissen, lässt er nicht locker, bis er ihn gelöst hat – egal wie. 

 

Don Winslow: Missing: New York   

19,95 € / 403 Minuten / 6 Audio CDs

ISBN: 978-3-8398-1357-7 /Argon Verlag 

Meine Meinung: 

Dieses Hörbuch hört sich wie ein gigantisch langer Road Trip mit Detektive Frank Decker höchst persönlich. Der Sprecher Martin Kessler schafft es mit seiner flotten, kühlen Stimme die Geschichte so zu interpretieren das man permanent das Gefühl hat, der Hauptdarsteller sitzt direkt neben dir auf dem Fahrersitz und erzählt dir auf der Rückfahrt von seiner irren Suche nach der kleinen Hailey. Auf dieser Reise findet er vieles, bis hin zu sich selbst. Decker jagt einen Hinweis nach dem anderem nach, Meile um Meile und findet am Ende jemanden der er gar nicht gesucht hat. Ich mag den Charakter des Frank Decker sehr, der eins so knall harte Gesetzes treue Detektive kann es nicht ertragen, dass die kleine vermisste Hailey einfach bloß ein weiterer Name in der riesigen Vermisstendatei des Landes werden soll. Auf eigene Faust beginnt er nach dem Mädchen zu suchen und stößt dabei vor allem bei seiner eigenen Ehefrau nicht auf besonders viel Verständnis. Ich könnt mir gut vorstellen, dass es sich hierbei um einen Reihenauftakt handelt und Frank Decker in einem weiteren Band an den Geschehnissen in diesem Band wachsen wird. Die anderen Charaktere sind sehr vielschichtig und vor allem meistens auch sehr undurchsichtig. Ein Charakter wird am Ende alle überraschen. Bei all dem positiven das ich zu diesem Hörbuch zu sagen habe, möchte ich aber auch kleine Schwächen nicht verschweigen. Ab einem bestimmten Punkt bleibt die Spannung auf einem sehr kleinen Niveau, legt aber zum Ende hin noch einmal mächtig zu. Die Themen dieses Hörbuches reichen von Kindesentführung, Missbrauch bis hin zu dem Handel mit Kindern. Nicht unbedingt leichte Kost, aber es handelt sich schließlich auch um einen Thriller.

Von mir bekommt das Gesamtpaket aus Handlung und Sprecher 5 dicke Sterne. Kleine Schwächen in der Handlung wurden durch die tolle und sehr gehaltvolle Stimme von Martin Kessler wieder gutgemacht.

5