(Rezension) Ich finde dich von Harlan Coban

Quelle: page&turner



Autor: Harlan Coben   
Preis: € 14,99 [D]
Einband: Paperback, Klappenbroschur
Seitenanzahl: 416 
ISBN: 978-3-492-20435-9
Verlag: page&turner

 





Inhalt:

Natalie war die Liebe seines Lebens. Doch sie hat ihn verlassen, hat wie aus dem Nichts einen anderen Mann geheiratet, und Jake Fisher war am Boden zerstört. Zumal er Natalie schwören musste, sie zu vergessen, sie nie mehr zu kontaktieren. Doch als sechs Jahre später etwas Unglaubliches geschieht, bricht Jake sein Versprechen – und macht sich auf die Suche nach ihr. Eine Suche, sie seine eigene Existenz für immer vernichtet. Und die ihn auf die Spur einer unglaublichen Wahrheit bringt… (Quelle: Klappentext) 

Bewertung:

Dieses Buch hat mich gleich von Anfang an fasziniert, es ist spannend von Anfang an. Direkt zu Beginn findet man sich neben Jake Fisher auf einer Kirchenbank während der Hochzeit seiner großen Liebe wieder. Der Bräutigam ist jemand anders, denn die Braut hat ihn plötzlich verlassen um einen anderen Mann zu heiraten. Nathalie nimmt ihm nach ihrer Hochzeit das Versprechen ab, er solle sie und ihren Mann in Zukunft in Ruhe lassen. Jake kommt dieser Bitte widerwillig ganze 6 Jahre lang nach, bis etwas sein Leben und das vieler anderer auf einen Schlag verändert. Der Roman ist in der Ich-Perspektive des männlichen Protagonisten geschrieben und durch die von Harlan Coban gewählte Schreibweise wird man als Leser direkt angesprochen und miteinbezogen. Zum Beispiel durch Fragen wie: “Glauben Sie an Liebe auf den ersten Blick?” Man wird direkt angesprochen und ist Mitten drin, statt nur dabei. Der Autor hat es in “Ich finde dich” geschafft, den Spannungsbogen bis zur letzten Seite nicht abreißen zu lassen und das Buch fesselt von Beginn an mit einer sehr emotionalen, realen und lebendigen Geschichte die ebenso flüssig wie flott geschrieben wurde. Während des Lesens beginnt man auch als Leser daran zu zweifeln, was nun eigentlich die Wahrheit ist und was wirklich mit Nathalie passiert ist. Am Ende kommt dann alles noch einmal ganz anders als man sich das vielleicht vorgestellt hat, ein sehr überraschendes und ausgeklügeltes Ende…  
 


Fazit:

Ein unglaublich raffinierter, lebendiger, atemberaubender Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Gerne mehr davon! 


Ich möchte mich bei dem Verlag “page&turner” für das Leseexemplar dieses Romanes bedanken. 
 
 





               

4 thoughts on “(Rezension) Ich finde dich von Harlan Coban

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.