(Rezension) Einmal lieben geht noch von Rachel Corenblit

einmal lieben geht nochEinmal lieben geht noch von Rachel Corenblit  

Ihren letzten Lover hat Lucie schon vor Jahren vor die Tür gesetzt – Prädikat »mangelhaft«. Die Ausbeute seither? Mitleiderregend, grauenerweckend, indiskutabel! Das Einzige, was der jungen Lehrerin langsam, aber sicher näherkommt, ist die Vierzig. Die Sache ist klar, dem Schicksal muss auf die Sprünge geholfen werden: Ab sofort lässt sie keine Gelegenheit mehr ungenutzt, den Mann fürs Leben aufzugabeln. Sie macht weder vor dem Ex ihrer besten Freundin noch vor den Vätern ihrer Schüler halt, flirtet an der Tiefkühltheke im Supermarkt, taxiert das Freiwild im Schwimmbad, umgarnt den makellos schönen Vertretungsarzt … Wer jagt, gewinnt!

 


Einmal lieben geht noch von Rachel Corenblit         

9 € / 208 Seiten  / Paperback

ISBN: 978-3-328-10008-9 / Penguin Verlag 

 

Meine Meinung: 

 

Einmal lieben geht noch gehört leider nicht zu meinen Highlights in diesem Jahr. Erwartet hatte ich nach dem Klappentext eine locker leichte Geschichte für Zwischendurch. Leider habe ich das aber nicht bekommen. Protagonistin Lucie ist zwar irgendwie sympathisch, gleichzeitig aber auch sehr negativ und oberflächlich. 

Obwohl ich das Buch flüssig zu lesen ist konnte mich die Geschichte einfach nicht richtig fesseln. Ohne viel Tiefgang wurden mehrere Anekdoten aus dem Leben der Hauptfigur beschrieben und manchmal waren diese Situationen einfach sehr absurd. 

Das Cover hat mir sehr gut gefallen, aber auch dieses hat zusammen mit dem Klappentext andere Erwartungen geweckt. 

Es tut mir leid um dieses Buch, aber „Einmal lieben geht noch“ von Rachel Corenblit konnte mich irgendwie einfach nicht überzeugen. Für mich war es eher eine aneinander Reihung von oberflächlichen Klischees und platten Geschichten als eine unterhaltsame Geschichte. Schade drum. 

2

 

Vielen herzlichen Dank an den Pinguin Verlag für dieses Rezensionsexemplar 

One thought on “(Rezension) Einmal lieben geht noch von Rachel Corenblit

  1. Hey!
    Ich kann deine Rezension sehr gut nachvollziehen. Ich habe das Buch auch noch hier liegen und quäle mich langsam durch. Ich finde ehrlich gesagt nichtmal, dass es sich sehr flüssig lesen lässt. Ich werde mich bemühen das uch zuende zu lesen, da es sich auch bei mir um ein Rezensionsexemplar handelt. Aber Spaß macht das nicht wirklich…
    Hab noch einen schönen Abend!
    LG
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.