(Rezension) Die zwei Seiten meines Herzens

 Klappentext:

 


Ein verrückter Unfall und die Frage aller Fragen

 

Was wäre eigentlich, wenn … Diese Frage stellt sich Abbey Lahey momentan öfter, was auch daran liegen könnte, dass ihr der Alltag als Mutter zweier Kinder und ihr Job in einer PR-Agentur gerade etwas über den Kopf wachsen. Doch als sie nach einem kleinen Unfall auf einer Rolltreppe wirklich in einem Parallelleben landet, und zwar in einem ziemlich luxuriösen – inklusive dem Mann, dem sie vor Jahren einen Korb gab, der aber immer noch sehr sexy ist – merkt sie bald, dass das Gras auf der anderen Seite vielleicht gar nicht wirklich grüner ist. Und schon bald muss sie sich entscheiden, auf welche Seite ihres Herzens sie hören will … 

(Quelle: Blanvalet ) 

Die zwei Seiten meines Herzens von Leigh Himes
9,99 € / Taschenbuch / 512 Seiten 

ISBN: 978-3-945095-10-2 / Blanvalet

Meine Meinung: 

Die zwei Seiten meines Herzens von Leigh Himes beschreibt ein unterhaltsames Was-wäre-wenn-Spielchen das zum Nachdenken anregt. Wir sollten das zu schätzen wissen was wir haben und nicht das was wir gerade nicht erreichen können. Ist das Gras auf der andere Seite des Zaun wirklich immer viel grüner? 

Die Grundidee des Plots ist nicht unbedingt neu, aber neu umgesetzt. Das Ende ist leider sehr einfach gestrickt und ein klein wenig vorhersehbar. 

Die Protagonistin Abbey ist mir sehr sympathisch, eine bodenständige greifbare Person mit der man sich gut identifizieren kann. 

Obwohl mir der Schreibstil der Autorin Leigh Himes sehr gefallen hat, finde ich ein paar weniger Seiten hätten dieser Geschichte gutgetan. Ich bin eine Kapitel-zu-Kapitel Leserin und fand leider auch diese in sich etwas zu lang. 

Eine klare Kaufempfehlung kann ich leider nicht aussprechen. Das Buch liest sich gut und man kann sich mit dieser Geschichte toll die Zeit vertreiben, es ist aber nichts Neues, außergewöhnliches das einem lange im Gedächtnis bleibt. 

 

 

Vielen herzlichen Dank an den Blanvalet Verlag für dieses Hörbuch.  

Weitere Rezensionen: 

2 thoughts on “(Rezension) Die zwei Seiten meines Herzens

  1. Hi Rena,
    danke für den Tipp.
    Manchmal brauch ich genau solche „Zeitvertreib-Bücher“ und die Geschichte klingt an sich ganz nett und interessant.
    Mal ehrlich, wer hat sich noch nie die Frage „Was wäre wenn“ gestellt? 🙂
    Liebe Grüße
    Ela

  2. Hallo Ela,
    ich brauche solche „Zeitvertreib-Bücher“ auch ab und zu, dann weiß ich allerdings gerne vorher was mich erwartet. 🙂
    Ich fürchte die meisten von uns stellen sich diese „Was wäre wenn“ Frage täglich und vergessen dadurch das eigene jetzt.

    Viele Grüße, Rena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.