(Rezension) Die 100 von Kass Morgan

Quelle: heyne fliegt



Autor: Kass Morgan 
Übersetzer: Michael Pfingstl
Preis: € 12,99 [D]
Einband: Klappenbroschur
Seitenanzahl: 320
Ab 14 Jahre 
ISBN: 978-3-453-26949-1
Verlag: Heyne fliegt
Leseprobe: Die 100 




Inhalt:

Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können …


Bewertung: 

„Die 100“ ist ein dystopischer Reihenauftakt einer Trilogie(?) rund um die 100 „glücklichen“ die nach einem Atomkrieg wieder auf die Erde zurück geschickt werden um zu prüfen ob dort wieder ein gefahrloses Leben möglich ist. Ohne große Vorwarnungen landet der Leser direkt im Geschehen und lernt so Clarke kennen, die erste der vier Protagonisten aus deren Sicht dieses Buch geschrieben ist. Durch die verschiedenen Sichtweisen ist der Leser förmlich allwissend, das gefällt mir sehr gut. Zu Anfang fühlt man sich allerdings förmlich erschlagen von der Masse an Protagonisten die auf einen zukommen, im Laufe des Buches aber, lernen wir den ein oder anderen näher kennen als andere und man gewöhnt sich an die Namensflut. Durch die Masse an Charakteren bleiben die meisten allerdings sehr blass und unbekannt. Die Geschichte sowie das Thema sind sehr Tiefgründig und regen stark zum nachdenken an. (Das haben Dystopien wohl meisten so an sich.) Sympathien und Antipathien sind recht schnell verteilt, man kann allerdings auch sehr gut verstehen, warum die „Bösen“ tun was sie tun. eigentlich reagiert jede der Figuren auf ihre eigene Weise angemessen auf die jeweilige Situation. Die 320 Seiten voller Dynamik sind schnell gelesen, man fließt nur so durch das Buch wenn man einmal drin ist. Leider endet das Buch, wie sollte es bei einem Reihenauftakt auch anders sein, mit einem Cliffhanger. Das Cover ist leider ein Bild aus der auf diesem Buch beruhende TV-Serie was leicht den Eindruck erwecken könnte, das es anders herum war und es die Serie zu erst gab. Ich habe die Serie übrigens noch nicht gesehen und möchte beides daher gar nicht erst vergleichen.


Fazit: 

Ich habe das Buch gemocht, fand Schreibstil und Thematik sehr ansprechend, allerdings weiß ich noch immer nicht genau ob ich mich an Band 2 wagen soll. Obwohl ich sehr gerne wissen möchte, wie es nach dem Cliffhanger weiter geht. 









4 thoughts on “(Rezension) Die 100 von Kass Morgan

  1. Oh, dieses Buch steht bei mir noch aus. Dafür habe ich mir sogar verkniffen, in die Serie reinzuschauen. Das würde ich aber nach dem Lesen nachholen, da ich nun schon oft gelesen habe, dass sie so anders ist.

    Schöne Rezension 😉

    Sonnige Grüße,
    Hibi

  2. Hi Rena
    Kennst du TV-Serie zu diesem Buch? Die Serie hat ihre Schwächen, aber ich finde es wahnsinnig spannend. Ich stelle mir immer wieder die Frage, ob es sich lohnt die Bücher zu lesen, spannend wäre es zwar schon, aber da ich die Serie schon kenne bin ich ein wenig skeptisch 🙂
    Viele Grüsse
    Julia

  3. Hallo Julia,
    ja ich kenne die Serie und muss leider sagen, das ich da ziemlich schnell wieder ausgestiegen bin.
    Das war irgendwie nichts für mich. Mein Mann hat es bis zum Anfang der 3. Staffel geschafft bevor er lauthals verkündet hat, das nun auch er damit durch ist.
    Wenn es nach mir geht, liebe die Bücher als die Serie…

    Rena

  4. Hallöchen,
    ich schaue momentan die Serie und bin mir nicht sicher ob ich die Bücher lesen sollte. Es kommt wirklich so rüber, als wenn die Bücher nach der Serie rausgekommen wären. Aus welcher Sicht, neben Clarkes, sind sie denn noch geschrieben?
    Liebe Grüße,
    Chiara
    #litnetzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.