Meine Lese-Challenge

Diejenigen die mich öfter besuchen werden bestimmt schon festgestellt haben, dass ich nicht nur farblich etwas verändert hat, ich habe es auch endlich geschafft einen “Lesestatus” am rechten Rand einzubauen. Ihr findet nun also rechts zum einen welche Bücher ich gerade aktuell lese, ich habe des öfteren zwei oder drei im Anbruch, lese dann aber irgendwann konsequent eins zum Ende. Dieses Widget wird über goodreads.com gespeist, eine online Bücher Community in der man seine gelesenen Bücher online verwalten kann. Da ich zu 95% nur noch ebooks lese, nutze ich diese Möglichkeit meine digitalen Bücher virtuell als “Bücherregal” darzustellen. (Ich hätte gerne eine Seite aus Deutschland dafür genutzt, diese war aber weder mit meinem Blog kompatibel noch hatte sie eine App um die ganze Sache zu vereinfachen, goodreads tut aber im Grunde genau das selbe und findet auch überraschend viele Deutsche Bücher und Autoren.)
Außerdem bietet goodreads die Möglichkeit an einer Challenge teilzunehmen. Man gibt irgendwann einmal an wie viele Bücher man 2014 lesen möchte und man bekommt dann schön hübsch optisch aufbereitet wie viel Prozent seines Lesezieles man bereits geschafft hat. Das ganze kann man auch auf dem eigenen Blog einbinden. (Siehe rechts oben. Es fehlen noch ein paar Bücher, aber da ich diese Seite erst vor ein paar Wochen entdeckt habe muss ich noch einiges für 2014 nachträglich einpflegen.)
Ich habe schon letztes Jahr bei so einer Challenge mitgemacht, hatte auf anderem Wege davon gehört, habe aber erst Ende April angefangen und mir ein Ziel von 26 Bücher bis Ende April gesetzt. Das klingt erst mal nicht wirklich viel, aber zwischendurch dachte ich ein paar Mal das ich es nicht schaffe. Für 2015 habe ich mir ein Ziel von 30 Büchern gesetzt und außerdem jemanden gefunden der mit mir mitmacht. (Dieses Mal vom 01.01 bis 31.12.2015) Hat irgendwie etwas von einem Wettlesen und ich bin mir fast sicher, ich bin nicht diejenige die gewinnt. 🙂 Trotzdem, zu weit macht es doch noch mehr Spaß oder nicht?
Damit ihr auch was davon habt und ich nicht bloß ein Buch nach dem anderen verschlinge, wird es immer mal wieder eine Buchbeschreibung geben. Mit Der Hobbit habe ich ja schon einen Anfang gemacht…
Veröffentlicht in 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.