(Hörspiel) Sherlock & Watson – Neues aus der Baker Street (Fall 1 – Das Rätsel von Musgrave Abbey)

Quelle: DAV Der Audioverlag

 

Sherlock & Watson – Neues aus der Baker Street (Hörspiel) 

Sprecher: u. a. Johann von Bülow, Florian Lukas, Stefan Kaminsky, Peter Jordan, Kai Magnus Sting und Hansi Jochmann.  
Preis: UVP € 14,99 [D] 
Laufzeit: 76 Minuten auf einer CD
ISBN: 978-3862-3151-85
Verlag: DAV Der Audioverlag 




Inhalt:

Sherlock Holmes ist zurück – jünger, schneller und brillanter als je zuvor. Zusammen mit Watson, Kriegsveteran und Blogger, löst er packende neue Fälle im modernen London. 
In Fall 1 verschwindet Gärtnersohn David Perry spurlos aus einem Internat. Sein Vater gibt sich seltsam zugeknöpft und will um keinen Preis mit der Polizei zusammenarbeiten. Hat er etwas zu verbergen? Sherlock & Watson nehmen die Ermittlung auf und bekommen es schnell mit dem britischen Geheimdienst und einem mysteriösen Dritten zu tun, der ihnen ein schier unlösbares Rätsel aufgibt. (Quelle: Klappentext) 


Meine Meinung:

 
Aufbau: 
Mit „Sherlock & Watson – Neues aus er Baker Street“ hat „Der Audio Verlag“ einen ganz neue moderne Version des genialen Detektives vorgelegt. „Frei nach Motiven von Arthur Conan Doyle“, so heißt es zumindest im Vorspann, hat man Sherlock und Watson ins Jahr 2015 katapultiert. Hier lösen sie alten Fans grundliegend bekannte Fälle in komplett neuem, flotten und modernem Gewand. 
Direkt nach der Einleitung entkommt man einem Vergleich mit der BBC Serie „Sherlock“ nicht mehr. Ich persönlich finde das aber nicht schlimm, man hat für das Hörspiel schließlich noch auf genug eigene Ideen zurück gegriffen.  
Die Gestaltung dieses Hörspiels finde ich sehr gelungen. John Watson ist auch in dieser Version gleichzeitig Figur und Erzähler und berichtet unter anderem auf einem Blog von ihrer beider Kriminalfällen. Er wird immer wieder sehr gelungen entweder von Dialogen mit anderen Figuren unterbrochen oder sehr raffiniert durch Anrufbeantworter Nachrichten, vorgelesen Blog-Kommentaren oder Chatnachrichten. Besonders stechen hier die vertonten Gedanken von Sherlock heraus, in sehr flottem Tempo rattert er seine Gedankengänge herunter mit dem Ergebnis das am Ende eine Antwort daraus hervorgeht.
Der erste Fall: 
Alleine schon der Titel des ersten Falles „Das Rätsel von Musgrave-Abbey“ erinnert mich als freie Interpretation an den alten Original Dolye Fall „Das Musgrave Ritual“. Dieser ist hier stark verändert und wahrscheinlich mit anderen Komponenten gespickt aufgenommen worden. Der Fall an sich ist im Grunde genommen leichte Kost und wird recht schnell zu einer Lösung gebraucht, dazu sei aber auch noch einmal erwähnt das dieses Hörspiel bloß eine Spielzeit von knapp 76 Minuten hat. Alle bekannten und beliebten Sherlock Holmes Figuren haben aber in diesem Hörspiel ihren Platz gefunden. Viel mehr möchte ich zu diesem ersten Fall auch gar nicht sagen um nicht zu viel zu verraten. 
Eines allerdings noch am Rande, wie sich das für einen ersten Teil einer Hörspielreihe gehört wird der Fall am Ende zwar oberflächlich gelöst, einen klitze kleinen Cliffhanger voller Andeutungen gibt es aber trotzdem. Das und die Gestaltung an sich, machen Lust auf mehr…  

Sprecher: 

Da es sich bei „Sherlock & Watson – Neues aus der Baker Street“ um ein Hörspiel handelt ist die Liste der Sprecher entsprechend lang. Hier nur ein kleiner Auszug: 
  • Sherlock Holmes: Johann von Bülow 
  • Dr. John Watson: Florian Lukas 
  • James (Jim) Moriarty: Stefan Kaminski 
  • Inspector Lestrade: Peter Jordan
  • Mycroft Holmes: Hansy Jochmann  
Zunächst hatte ich Schwierigkeiten die vielen Männlichen Sprecher auseinander zu halten, das legte sich allerdings mit der Zeit und ich konnte das Hörspiel einfach genießen. 
Die Stimmen passen meiner Meinung nach sehr gut, sowohl Stefan Kaminski als auch Florian Lukas passen sehr gut zu ihren dynamisch flotten Figuren und ergeben ein tolles Zusammenspiel. Beide Sprecher sind übrigens aus Film, Fernsehen oder Hörbüchern bekannt. 

 

Cover:

Quelle: Der Audio Verlag
Das Cover zeigt Johann von Bülow und Florian Lukas als Sherlock und Watson vor der Kulisse der Londonder Skyline. Insgesamt recht einfach und kühl gehalten wirkt das Cover modern und ansprechend. Eine kurze Vorschau im inneren der Hülle zeigt, das nachfolgende Cover im gleichen Stil geplant sind. Das gefällt mir sehr gut. Bei der Hülle handelt es sich um einen schlichten Kartoneinband mit Kunstoffeinsatz, hier sitzt und passt alles. 
Quelle: Der Audio Verlag

Fall 2 der Serie Sherlock & Watson ist unter dem Namen „Ein Fluch in Rosarot“ ist bereits erschienen. Weitere folgen im Frühjahr 2016. 
Noch mehr Infos und auch Hörproben findet ihr direkt beim Verlag www.der-audio-verlag.de oder unter www.sherlock-und-watson.de  

 

 Fazit:
 
Ich gebe zu, ich war vorher auch skeptisch, aber ich wurde überzeugt. Für mich ist „Sherlock & Watson – Das Rästel von Musgrave Abbey“ ein gelungener Auftakt in eine neue Hörspiel Reihe. Sympathische Stimmen hauchen hier den alten Figuren neues Leben ein und zeigen, das Sherlock Holmes immer funktioniert ganz gleich ob 1893 oder 2015. 


 


Vielen Dank an „Der Audio Verlag“ für die freundliche Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.