(Hörbuch) Erebos von Ursula Poznanski gelesen von Jens Wawrczeck

Quelle: der Hörverlag



Autor: Ursula Poznanski  
Sprecher: Jens Wawrczeck   
Preis: € 14,99 [D] 
Laufzeit: 458 Minuten auf 6 CDs
ISBN: 978-3-86717-853-2
Verlag: der Hörverlag
gekürzte Lesung



Inhalt:

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Auch der 16-jährige Nick beginnt, Erebos zu spielen, und ist fasziniert. Das Spiel kennt seine Ängste und erfüllt seine Wünsche. Doch es stellt auch Forderungen. Um ein Level weiterzukommen, soll er eines Tages seinen Lehrer vergiften. Nick bekommt Angst und will aussteigen. Doch als er vor die U-Bahn gestoßen wird, erkennt er, dass aus dem Spiel tödlicher Ernst geworden ist … Jens Wawrczeck entführt in diese aktuelle und lebensnahe Geschichte um Cyberworld und Computerspiele. Eindringlich und voll abgründiger Spannung gelesen von David Nathan.


Bewertung:

Ein mysteriöses Computerspiel macht seine Runde und gelangt früher oder später auch in die Hände von Nick. Ziemlich schnell muss erfeststellen, das es sich nicht um ein normales Computerspiel handelt; das Spiel scheint zu Leben und nimmt immer mehr Platz im Alltag der Schüler ein. Die Grenze zwischen den Welten beginnt zu verschwimmen. 

Der Sprachstil war für mich sehr angenehm, dem Alter der Figuren und eigentlichen Zielgruppe angepasst, sehr jung, frisch und neugierig. Was zu Beginn leicht befremdlich wirkt, sie beschreibt fast jeden Zug in Tastenkombinationen, geht später völlig in einem flüssigen Schreibfluss über. 

“Erebos” ist sehr geheimnisvoll und fesselnd mit einem außergewöhnlichem Plot in dem zwei unterschiedliche Handlungsstränge sehr geschickt miteinander verwoben wurden. Die Grenzen zwischen realem Leben und Computerspiel gehen irgendwann fast ineinander über. Als “Erebos” irgendwann zu einer ernsten Bedrohung wird, zeigt das Buch wozu eine Gruppe fähig sein kann. 

Die große Anzahl von Personen überflutet einen leider sehr, die Charaktere sind allerdings genau so vielschichtig wie die Anzahl. Die Handlung und die Zusammenhänge sind sehr gut durchdacht und der rote Faden wurde tatsächlich bis zum Ende durchgezogen. Das Thema ist einprägsam, unglaublich und irgendwie auch erschreckend. 

Dieses Hörbuch ist übrigens kein richtiges Jugendbuch oder nur etwas für Computerspiel-Junkies, durch sein hintergründig ernstes Thema regt es auch Erwachsene zum nachdenken an. 


Gelesen wird “Erebos” von Jens Wawrczeck, den viele mit Sicherheit schon lange aus den “Die drei ???”-Hörspielen kennen werden. Seine frische, jugendlich und vielleicht sogar leicht aufgedrehte Stimme passt super zu diesem Hörbuch. Am Anfang musste ich mich erst daran gewöhnen, dann konnte ich nicht genug bekommen. 

Fazit:
 
Ein gut durchdachtes “All-Age” Hörbuch mit einem fesselnden Thema und einer wunderbar jugendlichen Stimme. Ich gebe dem Hörbuch 4 dicke Sterne. 



Vielen Dank an “Random House Audio” für dieses Rezensionsexemplar.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.