Das doppelte Lottchen

Bevor ich mir den Original gegönnt hatte, habe ich mich durch einige Modelle probiert unter anderem den Domino welches auch der einzige war der ein dauerhaftes Heim bei mir gefunden hatte. Trotz des Originals bin ich doch von Zeit zu Zeit wieder in den guten alten (ultra-violet) Domino gezogen. Es war nun allerdings Zeit für einen neuen und nach langem warte, suchen und zu lange warten hatte ich nun endlich die Gelegenheit an einen Domino Personal in violet zu kommen. Das mein erster Domino nicht mehr tau frisch aussieht war mir ja klar, aber wie schlimm er wirklich aussah habe ich erst gesehen als ich alt gegen neu verglichen haben. (Ich muss zugeben, im Gegensatz zu dem recht kostspieligen Original hat mein Domino keine recht gute Behandlung erhalten. Er ist fast 3 Jahre lang Tag für Tag in meiner Tasche gelandet neben all dem anderen Kram den Frau so mit sich rum trägt. Leider sieht man ihm das nun auch an.) Mein guter alter Freund der Ultra Violet wird nun also sein Dasein als Archiv- und Nachschubfilo fristen. Kein so schlechtes Ende meint ihr nicht auch?
Hier einmal neu gegen alt und unten nur einige der Macken die ich überhaupt fotografieren konnte. In Wirklichkeit sieht der Domino noch viel mitgenommener aus, leider ist es nicht so einfach das auf Foto fest zu halten wie ich mir das dachte.
Auf der linken Seite sieht man schon, das das Innenleben durchkommt. (Ich kann nicht genau sagen aus was der Organiser besteht, auf jeden Fall sind es mehrere Lagen, darunter auch eine Gewebeschicht.) Das rechte Foto zeigt einen der unzähligen Kratzer die sich leider recht schnell auf dem Filo gebildet haben. Durch Kontakt mit Schlüssel und anderen spitzen Gegenständen ist das wohl auch leider nicht zu vermeiden.
Veröffentlicht in 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.