Abgebrochen! Warum ich ein Hörbuch nicht beende…

Vielleicht habt ihr es auf Facebook schon gelesen, ich habe in dieser Woche das Hörbuch “Fremde Gäste” Bild Fremde Gästevon Sarah Waters abbrechen müssen. Damit ihr auch wisst um was es geht hier einmal der Klappentext: 

“London, 1922. Die 28-jährige Frances Wray und ihre Mutter sind gezwungen, Untermieter in ihrem Stadthaus aufzunehmen, um über die Runden zu kommen, seit der Vater und die beiden Brüder im Krieg gefallen sind. Mit der Ankunft von Lilian und Leonard Barber, einem modernen jungen Ehepaar, ändern sich die Atmosphäre und die Routinen des Hauses auf ungeahnte Weise. Und als sich eine zarte Liaison zwischen den beiden jungen Frauen anbahnt und das anfängliche Misstrauen des Ehemannes in blanken Hass umschlägt, nimmt eine Tragödie unaufhaltsam ihren Lauf…” (Quelle: Audible.de

Wieso ich dieses Hörbuch also nun abgebrochen habe obwohl ich mich sehr darauf gefreut habe und es schon vor Erscheinungstermin auf meinem Wunschzettel stand? 

Ich habe irgendwie etwas anders erwartet. Etwas mehr düstere Kriminalgeschichte und weniger Sittenportrait der damaligen Gesellschaft.  Das macht das Hörbuch nicht unbedingt schlecht, es passt nur einfach gerade nicht zu meinen Hör- bzw. Lesegewohnheiten. Ich breche Hörbücher genau so ungern ab, wie ich ein Buch angelesen wieder ins Regal stelle, aber manchmal muss das eben sein. Irgendwann ist mir sicherlich einmal danach dieses Hörbuch von vorne zu beginnen, alles zu seiner Zeit. 

Es gibt aber auch etwas positives zu berichten. Gelesen wird “Fremde Gäste” in der Audible Exklusiv Version von Sabina Godec. Sie hat ihre Arbeit wirklich toll gemacht, man kann ihr gut zuhören und wahrscheinlich ist es auch ihr zu verdanken, das ich es immerhin bis Kapitel 51 geschafft habe. Wer sich selbst ein Bild der Sprecherin machen möchte findet auf Audible eine Hörprobe. 

Gerne würde ich mit euch darüber diskutieren. Wann brecht ihr Hörbücher ab und was macht ihr? Verkauft ihr das Hörbuch oder verwahrt ihr es für einen späteren Zeitpunkt um es noch einmal zu versuchen? 

3 thoughts on “Abgebrochen! Warum ich ein Hörbuch nicht beende…

  1. Hallo Rena,

    bisher habe ich noch nie ein Hörbuch abgebrochen, was aber auch nur daran liegt, dass ich gerade erst damit anfange welche zu hören. Dennoch habe ich ein paar Kriterien, die ausschlaggebend sind, ob ich es bis zum Ende höre oder es bereits vorher abbreche.
    Ein besonders wichtiges Kriterium für oder gegen ein Hörbuch ist der Sprecher, wenn mir seine Stimme nicht zusagt, werde ich das Hörbuch abbrechen oder gar nicht erst kaufen.
    Ansonsten würde ich es abbrechen, wenn ich mich nicht mit den Figuren identifizieren kann, sie mir unsympathisch sind oder sich einfach nur lächerlich aufführen. Also ähnlich wie bei einem Buch.
    Außerdem ist es mir wichtig, dass man der Geschichte ohne große Mühe folgen kann und man nicht immer wieder zurückspulen muss, um Zusammenhänge zu verstehen. Fällt mir bei Hörbüchern sehr schwer, bin da etwas aus der Übung…

    Da ist sie nur über Audible beziehe, würde ich es wahrscheinlich umtauschen oder in meiner Bibliothek verstauben lassen und nie wieder anhöre. Oder es später noch einmal probieren, wenn es einfach nicht zu meiner aktuellen Stimmung passte.

    Liebe Grüße
    Jean

  2. Hallo Jean,
    ich habe “Fremde Gäste” auch von Audible, möchte aber eigentlich ungern umtauschen. Irgendwie hoffe ich, das auch für dieses Hörbuch noch die passende Zeit kommt, weil ich mich eigentlich sehr darauf gefreut habe.

    Ich gebe dir aber Recht, mit einem Sprecher steht und fällt das ganze Hörbuch. Nach fast 8 Jahren habe ich da aber so meine Lieblinge die immer gehen. Simon Jäger, Dietmar Wunder oder oder Uve Teschner zum Beispiel höre ich sehr gerne.

    Liebe Grüße,
    Rena

  3. Ich habe erst ein mal ein Hörbuch abgebrochen, aber ich höre auch nicht oft welche. Dabei lag es aber eigentlich nicht mal am Hörbuch selbst, sondern allein daran, dass ich beim hören viel zu abgelenkt war und im Endeffekt so wenig mitbekommen habe, dass ich es einfach gelassen habe und bei Gelegenheit noch mal probieren werde.
    Ein Grund wäre aber auf jeden Fall jegliches Problem mit Geschichte oder Schreibstil, den ich auch bei Büchern hätte, wobei dabei auch unerfüllte Erwartungen oder die falsche Stimmung einzuschließen sind. Bei Hörbüchern im speziellen kommt dann noch der Sprecher hinzu, der einem ja auch zusagen muss. Ich hatte mal ein Beispiel, in dem so monoton gelesen wurde, dass ich einfach nicht zuhören konnte oder ein mal so übertrieben und überspitzt, dass es mich genervt hat. Das geht dann natürlich gar nicht und soll wohl einfach nicht sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.